Warum SEO? Wieso Du in Suchmaschinenoptimierung investieren MUSST!

feelslikefriday SEO Investition Suchmaschinenoptimierung Köln

Müssen!? Hallo? Ja, Du musst, wenn Du online sichtbar sein und gefunden werden möchtest. Wir nehmen an, dass Du zumindest schon im modernen Zeitalter des Internets angekommen bist und die Website Deines Unternehmens Teil Deiner ebenso modernen Marketing Strategie ist. Eine optisch ansprechende und technisch saubere Website bildet Deine solide Basis.

Aber auch für die Nachhaltigkeit im Online-Marketing gilt: es kommt auch auf die inneren Werte an. Denn was nützt die wunderschönste, designpreisverdächtige Website, wenn sie keiner findet und sieht. Auch das hast Du bereits clever erkannt und deshalb interessierst Du Dich nun brennend für die Suchmaschinenoptimierung oder auch SEO, kurz für das englische Search Engine Optimization. Dahinter verbirgt sich vornehmlich die Optimierung für Google als führende Suchmaschine.

Wie aber genau funktioniert das nun mit dieser so viel gerühmten Suchmaschinenoptimierung und warum macht es Sinn in SEO zu investieren?

1. Suchmaschinenoptimierung (SEO) macht Deine Website online auffindbar

Online oder Offline: potentielle Interessenten können nicht zu Deinen Kunden werden, wenn diese nicht wissen, dass Dein Unternehmen existiert. Noch vor einigen Jahren war die Printanzeige das Mittel der Wahl und die Firmenhomepage eher eine neumodische Spielerei. Heute ist die Printanzeige eher eine tradierte Begleiterscheinung und eine Unternehmenswebsite als Basis des Online-Marketings nicht mehr wegzudenken.

Erscheint Deine Website nicht auf der ersten Seite der Sucherergebnisse, heisst auf Platz 1 bis 10, sinkt die Wahrscheinlichkeit eines Klicks auf nahezu null. Findet der Suchende auf der ersten Seite nicht das gewünschte Ergebnis innerhalb der Suchergebnisse, wird die zweite Seite fast nie betrachtet. Eher wird eine neue, veränderte Suchanfrage angegeben, die das gesuchte Produkt oder den Service besser beschreibt. Jetzt ist es recht trivial 1 und 1 zusammenzuzählen. Wenn Du online gesehen werden möchtest, sollten Deine Anstrengung darauf ausgerichtet sein, für entsprechende Keywords, auf der ersten Seite der Suchergebnisse zu erscheinen.

Das bedeutet also, dass Deine Website und Dein Content immer rund um SEO aufgebaut sein sollte. Der Algorithmus von Google bewertet Websites nach mehr als 200 SEO-Faktoren. Die richtige, angemessene und gut positionierte Verwendung von Keywords gehört natürlich zu den Basics. Wirkungsvolle und seriöse Suchmaschinenoptimierung sind die Eintrittskarte für die Aufmerksamkeit Deiner Zielgruppe.

Einmal online gefunden, muss Deine Website dann mit einem modernen Design und ganz wesentlich mit mehrwertschaffendem Content überzeugen. Denn andernfalls, sind die Website-Besucher genauso rasant wieder von dannen gezogen, wie sie Deine Website gefunden haben.

2. Suchmaschinenoptimierung (SEO) liefert einen soliden ROI

Der ROI (=return on investment, was kommt für eine Investition finanziell wieder zurück ins Unternehmen) gehört vielleicht in die unterste Schublade des BWLer-Sprechs, sollte aber in der kaufmännischen Betrachtung Deiner Marketingmaßnahmen eine exponiertere Position einnehmen. Ganz gleich welche Branche, Werbe- und Marketingausgaben werden fast immer genauestens betrachtet und umfassend erwogen. Auch Du tätigst diese Ausgaben sicherlich sehr umsichtig, denn damit ist Dein Wunsch verbunden, dass jeder Euro möglichst um ein Vielfaches zurückfließt. Die Kosten für eine professionelle Website erscheinen da zunächst erschreckend und die ein oder andere Kinnlade fällt bei den aufgerufenen Preisen schon mal überrascht herunter.

Eine suchmaschinenoptimierte Website (und nur diese!) liefert allerdings einen ganz fantastischen ROI, denn es bietet Dir eine höchst zielgerichtetes Marketinginstrument. Adresskauf, Printanzeigen oder Werbesendungen leben von der zugrundeliegenden Masse und der unsicheren Hoffnung, am anderen Ende ein paar Interessenten zu erreichen. Eine suchmaschinenoptimierte Website, für die bereits bei der Website-Erstellung effektives SEO mit einfließt, wird stets von Besuchern gefunden, die ein konkretes Interesse an Deinen Leistungen haben und auf der Suche nach einer Lösung für ein aktuelles Problem sind.

Investitionen in professionelles und hochwertiges SEO, sowohl nachträglich als auch laufend, resultieren also in „warmen“ Kontakten, die durch Ihre Online-Suche bereits Interesse und Bedarf an Deinem Produkt oder Service bekundet haben. Investitionen in Online-Marketing sind Deine Zukunft. Gepaart mit SEO kann mit smarten Kampagnen auch die Suchmaschinenwerbung (SEA) via Google Ads ebenso zielsicher eingesetzt werden.

3. Suchmaschinenoptimierung (SEO) auf die mobile Nutzung ausrichten

Responsive Design sorgt für die optimale Anzeige einer Website auf kleinen Bildschirmen von Smartphone und Tablets. In den Zeiten vor Responsive Design gestaltete man zwei Websites: eine für den Desktop und eine für die mobile Betrachtung. Diese Notwendigkeit ergibt sich heute für Dich nur noch aus strategischen Gründen, wenn auf der mobilen Website andere, spezifische Inhalte gezeigt werden sollen. Mit modernen Webdesign-Ansätzen passt sich eine Website respsonsive an die Screengröße des genutzten Endgeräts an. Auf eine auch für mobile Endgeräte optimierte Website kannst Du heute nicht mehr verzichten, denn die mobile Internetnutzung hat mittlerweile die Desktopnutzung überholt (Mobile 50,3%, Desktop 44,8% ).

In der jüngeren Vergangenheit (2015 und 2016) gab es bei Google zwei mobile Updates des Suchalgorithmus. Ein „Mobile friendly“ Website wwird bei der Suche auf dem Mobilgerät von Google in den Suchergebnissen bevorzugt. Diese Tatsache und die mobilen Nutzerzahlen machen eine mobile Ausrichtung der Suchmaschinenoptimierung mehr als ratsam. Nur so gehst Du mit der Zeit und Deine Website ist up-to-date mit den Online-Entwicklungen.

StatCounter

4. Suchmaschinenoptimierung (SEO) steht auch Deiner Konkurrenz zur Verfügung

Zwei unwägsame und/oder lästige Elemente spielen bei der Suchmaschinenoptimierung eine Rolle. Die Wirkung der SEO-Maßnahmen braucht Zeit und diese entfalten sich immer in Relation zu den Anstrengungen der Konkurrenz.

Du musst Deinen Mitbewerbern also bestenfalls mit der Suchmaschinenoptimierung zuvorkommen und diese besser sowie intensiver betreiben. Nur so wird es Dir möglich sein, einen Vorsprung aufzubauen und zu halten. Hat die Konkurrenz hier schon vorgelegt, benötigst Du die entsprechende SEO-Power, um aufzuholen und wünschenswerter Weise am Wettbewerb vorbeizuziehen.

Die gute Nachricht für Dich: in fast allen Branchen und Märkten wirst Du mit Online-Marketing und Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung noch zu den frühen Pionieren zählen. Für uns nahezu unfassbar in Anbetracht der Tatsache, dass das Internet bereits über 25 Jahre alt ist – für Dich eine tolle Chance Dir (noch) mit angemessenem Aufwand, eine Pole-Position zu sichern.

5. Online-Recherche mithilfe der Suchmaschine gehört zum Standard

Betrachte einmal Deine eigene Nutzung von Google & Co. Die Suchmaschine macht Dir nicht nur das Wissen der Welt zugänglich, sondern wir wetten eine beträchtliche Summe darauf, dass auch Du Produkte, Services, Problemlösungen und auch Empfehlungen online recherchierst.

Die online verfügbaren Daten machen aus Dir und auch Deinen potentiellen Kunden informierte Konsumenten, die ihr Informationsbedürfnis auch adäquat befriedigen wollen. Wirst Du also mit Deiner Website zum einen gefunden und kannst dann mit dem Content genau diesem Bedürfnis nachkommen, ist das schon mal die halbe Miete. Dieser Zusammenhang gilt nicht nur für Unternehmen, die online verkaufen. Selbst für den stationären Einzelhandel hat sich mittlerweile das Phänomen „ROPO- research online purchase offline“ etabliert. Konsumenten recherchieren online und kaufen dann das gewünschte Produkt im lokalen Geschäft ihrer Wahl.

Online wahrgenommen zu werden, sollte also in jedem Fall das übergeordnete Ziel Deiner Website sein. Das bedeutet im ersten Schritt mittels Suchmaschinenoptimierung online gefunden werden und in einem zweiten Schritt mit der Website den Besucher überzeugen.

Eine moderne Website mit optimierten Inhalten für Google und echte Besucher sind Deine Grundpfeiler für nachhaltigen Online-Erfolg.

Vernachlässige nicht fahrlässig die Suchmaschinenoptimierung (SEO) Deiner Website

SEO, die Optimierung für die Suchmaschine, allen voran Google, sollte am besten von Anfang an ein integraler Bestandteil Deiner Website sein. Schon bei der Konzeption der Website und Webentwicklung müssen SEO-Faktoren eine wegweisende Rolle spielen. Die Website erst, wenn sie bereits veröffentlicht ist, in einem zweiten Schritt erneut für die Suchmaschinenoptimierung anzufassen, bedeutet meist sehr viel mehr Aufwand. Letzteres darf und sollte Dich dennoch nicht davon abhalten, entsprechende SEO-Maßnahmen nachzuholen und dann laufend einzurichten.

Du hast weitere Fragen zur Suchmaschinenoptimierung und den möglichen sowie sinnvollen SEO-Maßnahmen für Deine Website? Du benötigst Unterstützung bei der Suchmaschinenoptimierung? Feelslikefriday, Content-Marketing in Köln, berät Dich gerne zu SEO für Deine Website.

Website SEO für ein Freitagsgefühl im Online-Marketing besprechen