User Experience – Nutzererlebnis verstehen und anwenden

User Experience Website-Erstellung Köln feelslikefriday

Positives Nutzererlebnis wichtiger als aufwendiges Design

Das gute und angenehme Nutzererlebnis entscheidet grundlegend über den Erfolg Deiner Webseite. Denn nur dann, wenn der Internetauftritt den Benutzern gefällt, kommen die User wieder, Deine Webseite wird weiterempfohlen und insgesamt häufiger genutzt. All das bewerkstelligt die zu Recht viel gepriesene User Experience und das zugehörige User Experience Design – und beschwingt zugleich Deine Webseite!

Was genau bedeutet User Experience?

Der Begriff „User Experience“ lässt sich mit Nutzererfahrung oder Nutzererlebnis in das Deutsche übersetzen und wird meist mit UX abgekürzt. Die UX sollte clever und unauffällig die angebotenen Inhalte mit den Funktionen Deiner Webseite kombinieren. Ausschlaggebend ist auch noch die optische ansprechende Präsentation Deiner Webseite und natürlich die benutzerfreundliche Bedienung.

Ganz vereinfacht formuliert: Kann Dein Besucher auf der Seite nicht leicht navigieren, findet nicht das, was er sucht und findet er zudem keinen Gefallen am Design, dann gibt es dringenden Nachholbedarf bei Deiner UX!

User Experience ist eine Win-Win-Situation

Das Nutzererlebnis betrifft den gesamten Wahrnehmungs- und Handlungsprozess, der bei der Interaktion mit Deiner Webseite zustande kommt – vom Zeitpunkt des ersten Kontakts, über die eigentliche Nutzung bis hin zur von Dir angestrebten Conversion. Deine Webseite sollte einfach und zugleich effizient sein.

Das UX Design hat immer die Absicht, die Erwartungen des Website-Besuchers zu erfüllen. Deshalb sollte das Ziel Deiner Website nicht das Abräumen von Designpreisen für tolle Grafiken, Photos oder Animationen sein. Bei der User Experience geht es darum bewährte und funktionierende Konzepte anzuwenden. Eine positive User Experience beschert Dir dann auch einige ökonomische Vorteile, wie mehr Seitenbesuche, mehr Empfehlungen und damit verbunden auch eine höhere Conversion.

Was ist der Unterschied zwischen User Experience und Usability?

Verwechsle dabei aber UX keinesfalls mit Usability. Die Usability bezeichnet die Nutzerfreundlichkeit und darunter fällt die intuitive Bedienung sowie die strukturierte Präsentation der Informationen. Die Usability ist somit ein Teil der User Experience.

User Experience und User Interface Designs

User Interface (UI) Design wird ganz oft in einem Atemzug mit UX Design genannt. Das hat natürlich seinen Grund. UI und UX Designs stehen in sehr enger Verbindung zueinander und können eigentlich nicht ohne einander existieren. Das User Interface bezeichnet die Benutzeroberfläche und so beschäftigt sich das UI Design mit der Gestaltung genau dieser Benutzeroberfläche – wie interagiert der Besucher mit der Website? Das UI Design dient also dazu alle Elemente einer Webseite, wie Buttons, Links oder Menüs, so zu gestalten, dass der Nutzer damit möglichst intuitiv Deine Website bedienen kann.

Warum kann Deine Website nicht auf das User Experience Design verzichten?

Das individuelle und subjektive Nutzererlebnis kann mit einem sehr guten UX Design positiv gestaltet werden. Das Ziel ist es, dass Dein Produkt, Dein Service oder Deine Marke deutlich positiver wahrgenommen wird. Der User schenkt Dir mehr Vertrauen und somit steigt die Kauf- oder Kontaktbereitschaft Deiner Website-Besucher. Die Kraft der positiven User Experience wird von Unternehmen häufig unterschätzt und findet somit innerhalb einer Website-Erstellung viel zu oft keine Beachtung.
 
Wir hoffen, wir konnten Dir einen kurzen Überblick in die ideale und benutzerfreundliche Gestaltung Deiner Webseite geben. Die positive User Experience ist einer der wichtigsten Faktoren für den Online-Erfolg mit Deiner Website – dass Du online erfolgreich sein möchtest, setzen wir natürlich voraus 🙂

Jetzt UX optimiert feelslikefriday kontaktieren!